Dienstag, 13. September 2016

Pula, Kroatien

Dobar dan meine Lieben! :)
Wir haben die letzten paar Tage in Pula verbracht - ein Paradies! :)
Wir hatten so viel Spaß. Wirklich unglaublich. Das Meer, die atemberaubend schöne Altstadt mit ihrem Koloseum, einem Amphitheater, einer Burg, Überreste einer antiken Stadtmauer und vielen kleinen Gassen ...
Zudem bietet die Umgebung von Pula einiges, was es zu entdecken gibt. Wir haben Fahrräder von unserer Vermieterin bekommen und das war Freiheit pur! :)
Wir waren beim Fort Ovine, an einem wilden Strand und es gab eine Klippe. Juhu! Ich bin auch gesprungen - das hat beim ersten Sprung etwas Überwindung gekostet. ;)
Außerdem ist dort eine Höhle, in die man rein schwimmen kann. Es ist stockduster. Unsere nette Vermieterin gab uns den Geheimtipp schlechthin: Kerzen. Unzählige Teelichter hat sie uns auch direkt mitgegeben, mit diesen schwammen wir in die Höhle und erleuchteten die Dunkelheit. Ahhh, es war so schön! :)
Zudem sind wir mit den Fahrrädern zum Kap Kaminjak gefahren - der südlichste Punkt in Istrien und es gab diesmal sogar mehrere Stellen in den Klippen, von wo man springen kann. Auch diesmal bin ich wieder gesprungen. Es war einfach super toll und ich bin so froh über diese Erlebnisse, die sehr lang in meiner Erinnerung bleiben werden!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen